#03 …Falsch ist das neue Richtig…

(Celebrity Jane)

Liebes Tagebuch,

es ist der 1.Januar, so ungefähr 15.47 Uhr, ich habe soeben die letzte Folge von „Twin Peaks“ zu Ende geschaut und damit sind mir bereits die Neujahrsvorsätze ausgegangen, denn das war mein Neujahresvorsatz – „Twin Peaks“ zu Ende zu schauen. Jepp Tagebuch, ich weiß schon um diese riesige, detailverliebte Baustelle, die sich meine Persönlichkeit nennt, aber was soll ich sagen … Ich bin einfach zu jung, um schon perfekt zu sein. Zudem plane ich einige Feldversuche zu einer Entdeckung, die ich im letzten Jahr gemacht habe und gerne „Falsch ist das neue Richtig“ nennen möchte, Untertitel „Was können Ihre Neurosen für Sie tun?!“

Das Prinzip ist vergleichsweise einfach und stützt sich auf die Grundthese, dass je mehr Fehler man machen darf, desto weniger Fehler man letztendlich machen tut. Jene Fehler ziehe ich aus meinen charakterinternen Macken; zwei davon kombiniere ich dann miteinander. Nehmen wir zum Beispiel das Rauchen und dem gegenüber meinem Talent zum Beziehungsvereiteln („Ich liebe ihn, ich liebe ihn, ich liebe ihn …hm, jetzt nicht mehr, denn nun könnte ich ihn wirklich haben.“) Ausmultipliziert bedeutet das also: ich muss ganz einfach jederzeit die Möglichkeit haben zu rauchen, denn dann will ich’s nicht mehr. Verstehste, Tagebuch?! Eigentlich voll logisch.

Und sollte mir tatsächlich doch noch langweilig werden von meiner komplizierten Ehe zwischen mir und mir selbst, dann bleibt immer noch Zeit, um um ein Männchen zu werben. Es gibt sowieso noch kleine Arbeiten in meiner Wohnung zu erledigen. Zum Beispiel muss im Schlafzimmer eine neue Glühlampe eingeschraubt werden und die Rohre unter meiner Spüle könnten auch mal wieder nachjustiert werden (ich meine das übrigens genauso, wie ich es sage.).

Um mich vorerst vor dem Aufräumen zu drücken und um Wimperntusche zu sparen, plane ich, bei einer dieser AgrarMinneShows im Privatfernsehen teilzunehmen. Das würde ich natürlich nur unter falschem Namen und mit nem falschen Damenbart. Mit der Originalversion – und zwar jeweils – könnte man mich schließlich sofort identifizieren. Nachrecherchiert habe ich auch schon. Offenbar muss man ein Vierteljahr lang pro Sonntagabend nur eine Stunde im Fernseher wohnen und schon sitzt ein brutalst blonder Bauer in der Falle. Oft wird dann auch gleich geheiratet und für Nachwuchs gesorgt. Im Nu wäre unsere thailändische Tochter auf der Welt mit dem blickdichten Blinddarm meinerseits und den spärlichen Schaufelhänden ihres Erzeugers. Und sollte das Kleine gegen jeden Wunsch doch ein Sohn werden … dann hat sie eben die Plattensammlung von mir und den Penis vom Vater. Dass wir uns da nicht falsch verstehen, liebes Tagebuch: ich habe nichts gegen Männer. Ich verstehe sie nur einfach  nicht. Punkt.

Aber wie dem auch sei, unsere rustikale Rabaukin würde prächtig gedeihen, bald laufen und sprechen können. Ihr erstes Wort wäre natürlich „Agrar“ – ja okeeee, die meisten Babys können „Agrar“ ziemlich früh aussprechen; ebenso wie „Hangar“.  Und hummel-di-wumms, so knappe 16 bis 18 Jahre später, wäre sie auch schon ausgewachsen und groß genug, um die besagte Glühlampe in meinem Schlafzimmer auszuwechseln, die Kücheninstallationen kann sie sogar schon früher justieren. Tja, selbst ist die Frau. Eigentlich kann doch alles so einfach sein, was Tagebuch?!

Okee, das war’s schon wieder für heute. Muss nun Schluss machen, die Leute rufen sich schließlich nicht von selbst an. Außerdem ist Edgar schon wieder dabei, vor Hunger Sachen zu zerstören. Das heißt, es wird höchste Zeit, ihn mit alten Keksen zu bewerfen, die ich für genau diese Situation ständig bei mir trage. Wenn wir Glück haben, bleibt genug in seinem rohrspatzlauten, aufgerissenen Schnabel hängen, um seinen Blutwerten die nötige Menge Zucker zuzuführen.

Wünsch mir Glück, ich wünsch’ dir einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal, liebes Tagebuch.

Herzallerliebste Grüße von Celebrity Jane

PS: Und bevor ich es vergesse, natürlich auch dir ein frohes neues Jahr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s